SCM-Schiedsrichterinnen Eckert/Ludwig in die 2. Bundesliga; Pollmer/Rößler im DHB-Perspektivkader – Ganske nach Brandenburg

eingestellt am 16.06.2017, um 22:01 Uhr

Die Freude ist groß bei Maria Ludwig und Jennifer Eckert, die gemeinsam für den SC Markranstädt im letzten Jahr in der 3. Liga pfiffen. Ihre Leistungen waren so beständig, dass sie den Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft haben. Für beide Schiedsrichterinnen ein großer Erfolg, nachdem das Team 2015 neu aufgestellt wurde.

Zuvor war Maria Ludwig mit Vera Lede unterwegs, Jennifer Eckert wurde für den SV Blau-Rot Coswig aus dem Handballverband Sachsen-Anhalt mit verschiedenen Partnerinnen angesetzt. 2015 erfolgte ihr Wechsel dann zum SCM und mit Maria Ludwig scheint sich ein harmonisches und leistungsstarkes Team gefunden zu haben. „Beiden gilt unser herzlichen Glückwunsch zu diesem Karrieresprung,“ freut sich SCM-Pressesprecher und Schiedsrichterobmann Daniel Wolf-Dziura.

Noch größer war dieser Sprung beim zweiten weiblichen Schiedsrichterteam des SCM. Die beiden 18-jährigen Linda Pollmer und Melissa Rößler, die im letzten Jahr von der TSG Taucha zum SCM wechselten, haben es mit den Topleistungen beim IBOT in Biberach (wir berichteten) auf die Zettel der Beobachter geschafft und dürfen sich ab der neuen Saison Mitglieder im DHB-Frauen-Perspektivkader nennen. Für beide ein gewaltiger Sprung aus dem HVS-B-Kader gleich zum DHB. Linda Pollmer: „Wir glauben es auch erst ,wenn wir die ersten Ansetzungen bekommen oder das erste Mal auf dem Parkett stehen," sagte die angehenden Steuerfachfrau zum Markranstädter Wolf-Dziura, der im Namen des gesamten Vereins gratulierte. Auf die beiden jungen Damen warten jetzt Spiele der A-Jugend-Bundesligen sowie sicher reizvolle Begegnungen bei den Erwachsenen außerhalb des Landeskaders.

Luise Ganske wird ab August wegen eines Wohnortwechsels nach Brandenburg ziehen und dort ebenfalls einen deutlichen Sprung nach oben vollziehen. Aus dem Bezirkskader Leipzig wird die angehende Lehrerin zielgerichtet auf die Ostsee-Spree-Liga (analog unserer MHV-Liga) mit neuer Partnerin vorbereitet. Auch hierzu alles Gute und viel Erfolg bei der Pfeiferei. Ein großes Dankeschön möchte SR-Obmann Wolf-Dziura an den Brandenburger Schiedsrichterwart Maik Beifuß richten, der hierbei eine große Hilfe war.

Daniel Wolf-Dziura / J.P.